11.03.2019

Albtraum oder Alptraum?

Von der Aussprache her klingen wegen der Auslautverhärtung beide Wörter gleich: Albtraum und Alptraum. Aber welche Schreibweise ist nun richtig?

Die Antwort lautet: beide. Der Begriff «Alp» in «Alptraum» bezeichnet dabei nicht etwa den Weideplatz in den Bergen, sondern den Alp oder Alb aus der germanischen Mythologie. In dieser ursprünglichen Bezeichnung ist der Alp oder Alb ein Elf, ein tückisches Wesen, das schwere Träume verursacht und Beklemmungsgefühle auslöst, weil es sich dem Schlafenden auf die Brust setzt.

Die bekannten Wörterbücher geben unterschiedliche Empfehlungen für den Schreibgebrauch: Duden für die Variante mit «b»: Albtraum, Wahrig für die mit «p»: Alptraum. Für welche Schreibung Sie sich auch immer entscheiden mögen, wichtig ist die Konsistenz.

Im Zweifelsfall fragen Sie die Sprachexperten bei Apostroph Group. Mit Argusaugen überprüfen, korrigieren und redigieren wir Ihre Texte.

Newsletter

Ja, News von Apostroph interessieren mich. Bitte schicken Sie mir Ihren Newsletter.

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

Landingpages Archive