Cabaret Rotstift oder das Lektorat

Über 45 Jahre stand das Komiker-Ensemble Cabaret Rotstift auf der Bühne und produzierte über 20 lustige Cabaret-Nummern. Leider löste sich die illustre Gruppe im Jahr 2002 auf. Wie das Ensemble zu seinem Namen kam, können wir nur vermuten: Rotstift ist wohl eine Anspielung auf die Berufsgattung der einstigen Gründer, die allesamt Lehrer waren. Um zuweilen Komisches rund um den Rotstift gehts auch bei uns, nämlich um das Lektorat.

Die Aufgabe einer Lektorin oder eines Lektors umfasst nicht nur die Prüfung eines Texts auf Rechtschreibung, Grammatik, Typografie und Trennung, sondern auch auf stilistische und inhaltliche Ungereimtheiten. So trocken dies für den Laien klingen mag - bei der Arbeit stösst die Lektorin oder der Lektor zuweilen auf ungewollt komische Formulierungen und Rechtschreibfehler, sogenannte Stilblüten.


Einige Stilblüten Beispiele:

Aus der Hotelbeschreibung eines Reiseveranstalters:"Abends ist die Sunset Bar beliebter Treffpunkt für exotische Drinks und erfrischende Cocktails."
(Ob sich hier wohl Caipi und Mai Tai zum ersten Mal trafen?)

Aus einer Tageszeitung:
"Einsatz von Sonderheit nach einem Nachbarstreit."
(Etwas sonderbar, aber reimen tut sich's).

Auszug aus einer Biologie-Studienarbeit:
"Beim Amerikanischen Ochsenfrosch dauert die Qualkappenphase sogar zwei bis drei Jahre."
(Ob die Qualkappenphase mit der menschlichen Pubertät zu vergleichen ist?)


Übrigens: Rechtliche Texte, Packungsbeilagen für Medikamente, Pressetexte und Bücher werden bei uns aus Qualitätsgründen prinzipiell nur mit anschliessendem textvergleichendem Lektorat übersetzt.

Cabaret Rotstift