ISO 27001 und weitere gute Gründe, die für Apostroph sprechen

Das Swiss Safety Center hat das Informationssicherheits-Managementsystem von Apostroph Group bis ins Detail geprüft und mit dem Qualitätszertifikat ISO 27001 ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel bestätigt, dass unsere Abläufe tadellos funktionieren und Ihre Daten in sicheren Händen sind.

Was James Bond und Apostroph gemeinsam haben

Selbst für einen Helden wie 007 war und ist Informationssicherheit zentral für erfolgreiche Aktionen im Auftrag Ihrer Majestät. In diesem Punkt unterscheidet sich der Geheimagent nicht von Apostroph, ausser dass das britische Königshaus (noch) nicht zu unserer Kundschaft zählt. Heute, im digitalen Zeitalter, kommt dem Schutz von Informationen eine noch höhere Bedeutung zu, denn Datenverluste und Lecks sind mehr denn je mit einschneidenden Konsequenzen verbunden. Nicht umsonst sind die Auflagen für das Zertifikat ISO 27001 streng. Umso erfreulicher für Apostroph, dass unser Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) der umfassenden Prüfung standgehalten hat. Zuständig für die Vergabe des Zertifikats ist das Swiss Safety Center, das zur SVTI-Gruppe (Schweizer Verein für technische Inspektionen) gehört.

Hohe Anforderungen

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) mit Sitz in Genf bestimmt unter anderem auch den weltweiten Standard für Informationssicherheit. Um das Zertifikat ISO 27001 zu erhalten, muss ein Unternehmen umfassende Vorgaben erfüllen. Für die Kunden von Apostroph bedeutet das neue Gütesiegel, dass wir unsere Mittel für einen geschützten Informationsaustausch optimal einsetzen, die Top-Risiken kennen und beherrschen, die Integrität und Verfügbarkeit garantieren, und dafür sorgen, dass sämtliche Mitarbeitenden wissen, wie sie sensible Informationen verarbeiten und die Vertraulichkeit und den Datenschutz auf allen Ebenen sicherstellen. ISO 27001 richtet sich an Firmen und Organisationen unterschiedlichster Prägung. Apostroph hat das Label für Informationssicherheit als Spezialbereich der IT- und Telekommunikationsbranche erhalten. Mit dem ISO-Zertifikat 27001 bauen wir unseren Vorsprung in Sachen Qualitätsmanagement und Datenschutz weiter aus.

Perfektes Zusammenspiel von Technik und Organisation

Technische Mittel helfen, die Informationssicherheit zu festigen, aber sie genügen nicht. Mindestens ebenso wichtig ist die Organisation. Deshalb passt Apostroph nicht nur die technologische Infrastruktur laufend den neusten Entwicklungen an, sondern feilt auch an den internen Abläufen. Ein wichtiger Teil betrifft die Schulung der Mitarbeitenden, denn nur wenn alle wissen, wie sie mit Daten umgehen müssen, sind die hohen Sicherheitsanforderungen auf allen Stufen garantiert. Unserer Group Head of Operations, Karin Heinzer-Achermann, obliegt als Chief Information Security Officer (CISO) die Gesamtverantwortung für die Umsetzung und Kontrolle der Norm für Informationssicherheit. Da das ISO-Zertifikat 27001 alle drei Jahre erneuert werden muss, kann sich niemand bei Apostroph auf dem Erreichten ausruhen.

Mehrfach amtlich bestätigte Qualität

Mit drei Qualitätszertifikaten festigt Apostroph ihren Ruf als eine der führenden Sprachdienstleisterinnen im deutschen Sprachraum. Das Label ISO 17100 haben wir für unsere Übersetzungsdienste erhalten. Es bestätigt unter anderem die hohen Anforderungen an die Ausbildung und die Kompetenzen unserer Übersetzungsprofis, Texterinnen, Texter und Projektleitenden. ISO 9001 wiederum zeichnet das Qualitäts- und Führungsmanagement unseres Unternehmens aus. Mit ISO 27001 untermauern wir unsere Seriosität und Sorgfalt auch in der konsequenten Umsetzung der strengen Norm für Informationssicherheit. Und zu guter Letzt arbeiten wir im Bereich Post-Editing und maschinelle Übersetzungen nach den Vorgaben von ISO 18587. Nicht umsonst vertrauen uns seit Jahren auch zahlreiche Kunden, die in besonders sensiblen Bereichen wie etwa Medizin, Life Science, Gesundheit, Finance, Recht oder Technologie tätig sind.

Unsere schönste Auszeichnung: langjährige Kundenbeziehungen

Wir investieren viel in die Zertifizierungen, denn diese Gütesiegel bilden die Basis für ein modernes und professionell agierendes Unternehmen mit hohen Ansprüchen an die Qualität. Keine Frage, die ISO-Auszeichnungen sind essentiell im Wettbewerb, aber unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen verdanken wir auch einem Aspekt, für den es keine Zertifizierung gibt: der Apostroph Philosophie. So nehmen wir uns Zeit für unsere Kunden, erarbeiten gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen und zeigen ihnen offen die Grenzen, aber auch die Möglichkeiten von Neural Machine Translation auf. Wir sind weder eine Übersetzungs- noch eine Textfabrik, sondern suchen unsere Sprachprofis gezielt nach Branche aus und pflegen die Beziehung zu den Besten ihres Faches. Zudem schätzen es unsere Geschäftspartner, dass sie auf Stammübersetzerinnen und ‑übersetzer sowie Stamm-Copywriter zählen können, die sowohl das Unternehmen als auch die Produkte oder Dienstleistungen kennen und mit dem Corporate Wording vertraut sind. Unsere Projektverantwortlichen sorgen für einen funktionierenden Kommunikationstransfer und legen viel Wert auf einen erstklassigen Service. Man kann es auch ganz einfach zusammenfassen: Wir lieben die Sprache und die Sprachen und üben unseren Beruf mit viel Leidenschaft und grosser Sorgfalt aus. Das ist jenes Qualitätszertifikat, das Apostroph besitzt. Wir nennen es auch «Swiss Firm. Swiss Quality».

Sie möchten mehr über unsere Zertifizierungen und unsere hohen Qualitätsansprüche wissen? Kontaktieren Sie unsere Heads of Operations an unseren Standorten in Bern, Lausanne, Luzern und Zürich.