Apostroph takes off

Hustle and bustle – up above as well as down below

Apostroph was part of the action at this year’s 61st Gordon Bennett Cup on Friday, 8 September, when 22 high-tech gas balloons rose into Gruyere’s mild evening air: as the race’s sole language services provider both in the run-up to and during the event, Apostroph ensured that the teams from 13 different countries felt welcome in Switzerland, as well as at home in terms of language. The battle for first place was hotly contested in this, the world’s oldest and most prestigious gas balloon race. Experienced pilots, including winners and runners-up in the World Championships, fought the race out to the line. Gathered at the Fribourg fairground, the spectators received regular updates on the state of play, and live tracking gave them a pilot’s eye view, so to speak. The winning team from France landed in Estonia, which meant they covered a distance of no less than 1835 kilometres as the crow flies. Well done!

Apostroph’s team of translators provided high-flying achievements of a linguistic nature during the course of the air sports festival between 8 and 10 September. In complete contrast to the competitors in their coloured balloons and parachutists with their heads in the clouds, we at Apostroph remained feet firmly on the ground in terms of language services by providing the wonderful spectacle with the benefit of our know-how – a fact that contributed much to the sense of spectator participation.

Put your trust in Apostroph’s language services – and achieve new heights in communication!

Buntes Treiben – wie oben, so unten

Als am Freitag, 8. September in Greyerz 22 Hightech-Gasballone im Rahmen des 61. Gordon-Bennett-Cups in die laue Abendluft stiegen, war auch Apostroph mit dabei: Als exklusive Sprachdienstleisterin sorgte sie dafür, dass sich die Mannschaften aus 13 Ländern schon weit vor dem Start nicht nur herzlich in der Schweiz willkommen, sondern auch sprachlich heimisch fühlten. Der erste Platz des ältesten und renommiertesten Luftsportwettbewerbs der Welt war hart umkämpft – hochkarätige Piloten mit teilweise mehrfachen Welt- und Vizeweltmeistertiteln fochten das Rennen unter sich aus. Vom Fribourger Festplatz aus konnten die Besucher regelmässige Berichte über den Verlauf der Challenge verfolgen und waren via Live-Tracking sozusagen direkt im Korb dabei. Die Siegermannschaft aus Frankreich landete in Estland und legte damit eine Strecke von stolzen 1‘835 Kilometern Luftlinie zurück.
Herzliche Gratulation!

Höhenflüge sprachlicher Natur während des ganzen Luftsport-Volksfests vom 8. bis 10. September garantierte das Übersetzerteam von Apostroph. Ganz im Gegensatz zu den «abgehobenen» bunten Wettkampfballonen und Fallschirmspringern blieben wir in Sachen Sprachdienstleistungen aber am Boden und begleiteten das tolle Spektakel für Gross und Klein mit Know-how und viel Sinn fürs luftsportbegeisterte Publikum.

Setzen auch Sie auf die Sprachdienstleistungen von Apostroph – für noch mehr Höhenflüge in der Kommunikation.